GFG Startseite

Nachruf

Am 29. Januar 2018 verstarb Herr Bruno Rickes, ehemaliger Schulleiter unserer Schule. Herr Rickes leitete das damals noch „Städtische Gymnasium“ von 1972 bis Ende 1979 und war nach Herrn Dr. Jankowski und Herrn Hartfeld der dritte Leiter des 1964 gegründeten Gymnasiums.

 

In seine Zeit fielen entscheidende Veränderungen der Schulorganisation. Der Einstieg in die Oberstufenreform führte zur Auflösung der Klassenverbände und zum differenzierten Kurssystem. Das Gymnasium Kamp-Lintfort war an diesem Prozess als eine von 30 Modellschulen in NRW beteiligt. Dabei wurde auch entschieden, in die Kooperation mit dem Gymnasium Rheinkamp einzutreten, sodass an beiden Schulen Sport als Leistungsfach angeboten werden konnte. Gleichzeitig wurde die differenzierte Mittelstufe eingeführt, die damals von der Schülerschaft auch dazu genutzt wurde, eine dritte Fremdsprache zu belegen. Die Einführung des Schulmitwirkungsgesetzes führte erstmalig zur Installation von Schulkonferenzen, sodass sich Eltern und Schüler an den Entscheidungen der Schulentwicklung beteiligen konnten. In seine Leitungszeit fielen ebenso umfangreiche bauliche Erweiterungen des Schulgebäudes. An die heutigen Nord- und Südflügel wurden der Mitteltrakt (heute Verwaltung) und seine westliche Fortsetzung angebaut, in die die Städtische Realschule einzog. Für das neu entstandene Schulzentrum wurde die heutige Glückauf-Sporthalle I errichtet.

Im Januar 1980 wechselte Herr Rickes als Leitender Regierungsschuldirektor zur Bezirksregierung nach Düsseldorf.

Herr Rickes ist als zielstrebiger, durchsetzungsfähiger und innovativer Schulleiter in Erinnerung, der sich immer in der Verpflichtung sah, zum Wohl der Schülerschaft, des Kollegiums und somit der gesamten Schule zu agieren.

Alexander Winzen, Schulleiter    Wolfgang Geßner, stellvertr. Schulleiter